Zwei Überflieger

Wissenwertes für angehende Piloten und alle, die sich sonst für Technik in luftigen Höhen begeistern können


Seit einigen Jahren sind zwei neue Flugzeuge auf dem Markt: der Airbus A350, ein zweistrahliges Langstrecken-Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus und das Konkurrenzmodell, die Boeing 787.

Mit neuen, leiseren und sparsameren Triebwerken, modernster Innenausstattung sowie einer neuen Leichtbauweise aus Kohlefasern sind der Airbus A350 und die Boeing 787 allemal Spiegel unseres technologischen Fortschrittes. Mit der Erstauslieferung der 787 an die Fluggesellschaft ANA (All Nippon Airways) kam Boeing seinem Konkurrenten Airbus vor, Airbus lieferte erst drei Jahre später an Quatar Airways aus.

 

Eine 787 der ANA

Da sowohl Boeing als auch Airbus aus ihren Topmodellen eine sogenannte "group" gemacht haben, das heißt es gibt verschiedene Varianten der beiden Flugzeuge zum Beispiel in Länge und Reichweite, gelten die hier aufgelisteten Daten nur für jeweils ein Untermodell. Bei den jeweils anderen Modellen der Flugzeuge variieren die Daten etwas.

 Vergleicht man diese beiden Flugzeuge, kann man einige Unterschiede erkennen. Hier ein paar Daten zur Veranschaulichung: 


  Boeing 787 Airbus A350
Länge 56,72 m 66,89 m
Spannweite 60 m 64,75 m
Reichweite 15,190 km 15,001 km
Kapazität 375 Fluggäste;
3 Klassen
314 Fluggäste;
3 Klassen
Triebwerke General Electric  Rolls-Royce
Listenpreis 182,2 Mio Euro 214,1 Mio Euro

Ein A350